027 921 18 88 info@rw-oberwallis.ch

Wirtschaftsförderung

Der Kanton Wallis hat die Wirtschaftsförderung neu organisiert. Unter dem Namen Business Valais besteht eine virtuelle Organisation unter welcher alle Akteure der Walliser Wirtschaftsförderung zusammenarbeiten. Die Aufgabe von Business Valais besteht darin, die kantonale Strategie zur Wirtschaftsentwicklung umzusetzen.

Organisation von Business Valais

Business Valais verfügt über eine bereichsübergreifenden Vorgehensweise, welche es erlaubt, Doppelspurigkeiten zu verhindern, Synergien zu nutzen und schnell und flexibel auf Änderungen im Marktumfeld und bei den Kundenbedürfnissen zu reagieren. Business Valais hat die Wirtschaftsförderung in Partnerorganisationen aufgeteilt. Dazu gehören die Kantonale Dienststelle für Wirtschaftsentwicklung (DWE), die CimArk SA (CimArk), die Centre de Compétences Financières AG (CCF SA) inkl. der Bürgschaftsgenossenschaft des Walliser Gewerbes (BWG), die Wirtschaftsantenne Unterwallis (Antenne Romand) und die Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis AG.

Weitere Informationen finden Sie unter www.business-valais.ch

Wirtschaftsförderung der RW Oberwallis AG

Die RW Oberwallis AG ist die Ansprechstelle im Oberwallis für bestehende oder zukünftige Unternehmen im Bereich der betrieblichen Wirtschaftsförderung und unterstützt Unternehmen in Zusammenarbeit mit unseren Partnern von Business Valais.

Die RW Oberwallis AG ist die Ansprechstelle für:

  • die Innovationsförderung und die Gründung von Unternehmen
  • die Ansiedlung von Unternehmen
  • die Vermittlung von Finanzmitteln
  • die Betreuung von Projekten

Die RW Oberwallis AG unterscheidet im Grundsatz drei verschiedene Formen der Wirtschaftsförderung:

Regionale Wirtschaftsförderung: Die regionale Wirtschaftsförderung ist abgestützt auf das Gesetz und die Verordnung über die Regionalpolitik (NRP). Dieses hat zum Ziel, die Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit einzelner Regionen zu steigern, damit die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen gewahrt wird. Hauptzielgruppe der NRP sind vordergründig die Bevölkerung und die Gemeinden. Zur Verfügung gestellt werden (zinslose) Darlehen und A-Fonds-Perdu-Beiträge.

  1. Sektorale oder branchenbezogene Wirtschaftsförderung: Die sektorale oder branchenbezogene Wirtschaftsförderung basiert im Wesentlichen auf den Grundlagen zum Gesetz und der Verordnung über den Tourismus im Wallis. Dieses bezweckt die Professionalisierung der touristischen Strukturen, die Vereinfachung der Finanzierung und den Abbau administrativer Aufwände. Hauptzielgruppe sind primär Hotels und Bergbahnen. Der Schwerpunkt der Tourismusförderung besteht darin, zinslose Darlehen für Hotels und Bergbahnen zur Verfügung zu stellen.

  2. Regionale Wirtschaftsförderung: Die regionale Wirtschaftsförderung ist abgestützt auf das Gesetz und die Verordnung über die Regionalpolitik (NRP). Dieses hat zum Ziel, die Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit einzelner Regionen zu steigern, damit die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen gewahrt wird. Hauptzielgruppe der NRP sind vordergründig die Bevölkerung und die Gemeinden. Zur Verfügung gestellt werden (zinslose) Darlehen und A-Fonds-Perdu-Beiträge.

  3. Wirtschaftsförderung zugunsten bestimmter Unternehmensgruppen oder wirtschaftlicher Tätigkeiten: Die Wirtschaftsförderung lehnt sich an das Gesetz und die Verordnung über die kantonale Wirtschaftspolitik an. Mit den Instrumenten der Wirtschaftsförderung will man gezielt Unternehmen bzw. Unternehmergruppen fördern. Hauptaufgaben der Wirtschaftsförderung sind die Bestandespflege bestehender Unternehmen, Gründung neuer Unternehmen, Ansiedlung von Unternehmungen sowie die Bereitstellung von Fördermitteln sowie die Förderung von Innovationen, Wissen und Technologie. Vorlage Business-Plan

 

Möchten Sie weitere Informationen zum Thema Wirtschaftsförderung, kontaktieren Sie uns. Gerne geben wir Ihnen Auskunft.