027 921 18 88 info@rw-oberwallis.ch
Kontakt aufnehmen

Integrative Systemlösung und Gästekarte für die Destination Aletsch Arena

Das Projekt hat zum Ziel, eine optimale, integrative Systemvariante zu entwickeln, um in der Aletsch Arena eine vernetzte Gästekarte einzuführen.

Die Digitalisierung hat einen grossen Einfluss auf das Gästeverhalten und verlangt vom Tourismus zukunftsgerichtete Lösungen. Die Aletsch Arena AG sucht nach Möglichkeiten für die Einführung einer Gästekarte und will zugleich die Chancen der Digitalisierung nutzen, um die Leistungsträger in weiteren Bereichen besser zu vernetzen. Dazu hat sie im Juni 2017 das Projekt „Integrative Systemlösung und Gästekarte“ lanciert.

Die Hauptfrage ist, mit welchem System oder welchem Ansatz einer technischen Lösung sich ein integriertes Destinationsmanagement unter Einbezug der Leistungsträger und Transportunternehmen entwickeln lässt, das als Grundinfrastruktur für ein Gästekartensystem genutzt werden kann. Berücksichtigt werden folgende Faktoren:

  • Das System beschränkt sich nicht nur auf das Thema Gästekarte, sondern sollte eine integrative Lösung für Fragen des Destinationsmanagements bieten (CMS, CRM, Gästekarte, Meldewesen, Ticketing etc.).
  • Das System bietet für alle beteiligten Leistungsträger die Möglichkeit zur Anwendung (nicht nur für die DMO, sondern auch für die Bergbahnen und weitere Leistungsträger) und fördert ein integratives Destinationsmanagement aller beteiligten Akteure.
  • Das System muss längerfristig auch im regionalen Kontext anwendbar sein.

In einem ersten Schritt wurde die bestehende Systemlandschaft unter Einbezug der Destinationsmanagement-Organisationen (DMO), der Beherbergungsbetriebe, der Transportunternehmen und Bergbahnen und der grösseren Leistungsträger erfasst. Darauf basierend wird eine gemeinsame Zukunftsvision formuliert, aufgrund welcher Systemanbieter Lösungen offerieren können.

Zurück zur Übersicht